Believe.

… mal wieder befinde ich mich irgendwo im Nirgendwo.
Bei guter Musik -meinem allgegenwärtigem Begleiter- starre ich in den schon leicht rötlichen Abendhimmel, betrachte aufmerksam meine kleine Welt und träume vor mich hin… .
Tausend Fragen, die sich stellen und niemand, der sie mir beantwortet.

Ich beginne meinen Alltag kritisch zu betrachten.
Nüchtern gesehen ins das Leben eines jeden Menschen sinnfrei; Beinah täglich hasten wir zur Arbeit, wir essen, wir trinken, wir pflanzen uns fort… . Wir funktionieren viel zu oft, wir  l e b e n  nicht.
Doch woher nehmen wir all die Kraft, die uns vorm Aufgeben bewahrt!? Woraus tanken wir all die Energie, unsere Welt nicht schwarz-weiß zu sehen, sondern sie uns bunt zu malen? Ist es die Naivität der Menschheit, Human Nature? Ist es die Macht der Gewohnheit? Ist es das, was wir daraus machen? Ist es das erfüllende Gefühl von Liebe und Wärme?
WAS hält uns in einer so kalten, oberflächlichen Welt am Leben?

Wenn ich ehrlich bin, lass auch ich mich von Wochenende zu Wochenende treiben, mit Aussicht auf ein paar wenige Tage Urlaub im Jahr! Mein Höhepunkt stellt demnach das heiß ersehnte Wochenende, ein Lichtblick auf Freiheit, dar! Trotz realistischer Sinnlosigkeit, bin ich meinen Eltern dankbar -mir aus Liebe- meine Adern mit Blut gefüllt, mein Herz zum Schlagen, mich zur Welt gebracht zu haben! Doch letztendlich bleibt es ganz allein unsere eigene Definition, was wir daraus machen, wie wir uns unser Leben gestalten!
Der Sinn besteht darin, der Sinnlosigkeit Sinn zu geben.
Wir haben nicht viele dieser winzigen, kostbaren Momente – und genau diese gilt es voll auszuschöpfen, sie einzigartig zu machen !

Ich bin der festen Überzeugung, dass alles, was uns an Emotionen widerfährt eine reine Einstellungsfrage ist. Bin ich also davon eingenommen, dass mich ein Leben lang die Depression beherrscht,- so wird sie das auch! Bin ich im Gegenzug der Meinung, dass ich den Fight gegen die Krankheit (Beispiel) gewinnen werde, so wird genau das eintreten! Alles liegt demnach ganz allein in meiner, eurer Macht!

Es gibt nach wie vor -beinah täglich- Momente, in denen ich mir wünschte kein (Bruch-)Teil dieser oberflächlichen, egoistischen Welt zu sein. Wie oft habe ich den Sinn meines Daseins hinterfragt?
Wie oft habe ich darin keinen Sinn sehen können?
Trotz allem existieren 1000 mal mehr der Momente, die mich mein junges Leben wertschätzen und lieben lassen.

Der GLAUBE an das Gute, an humane Werte, an meine Familie, an die wahre Liebe begleiten mich Tag für Tag, schenken mir die nötige Lebenskraft, mein tägliches Lachen, beflügeln mich, hegen die Leidenschaft, zu allem was ich tue.
Der feste Glaube an einen Sinn, erhält mich am Leben, bewahrt mich vorm Davonrennen und macht mich zu der lebensfrohen Frau, die ich bin.

lebensbejande Grüße vom ‘Team Pfaffi’ ! ♥.

 

One Response to Believe.

  1. xman says:

    So wunderschoene und wahre Worte, danke an das Pfaffiteam!

    Kleine Projekte und Ziele, Sachen die uns Spass machen, uns erfuehlen und dem Leben einen Sinn geben, dass ist der Sinn des Lebens jedes Einzelnen von uns…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Facebook